Montag, 7. März 2016

Blumenkohlbratlinge mit Mangosauce

In diesem Rezept spielt Blumenkohl, den viele vielleicht nur als Beilage kennen, eine Hauptrolle. Und zwar mit Bravour!

Zutaten:
  • 200 g Buchweizenkörner
  • Salz
  • 1 TL vegane Margarine
  • 1 sehr reife Mango
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 2-3 Msp. Cayennepfeffer
  • 750 g Blumenkohl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Ei-Ersatzpulver (siehe Tipp; ersatzweise 1 gehäufter EL Sojamehl + 1 gehäufter EL Speisestärke)
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 2 EL Hefeflocken (siehe Tipp)
  • 4-5 EL Sojamilch
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 7-8 EL neutrales Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung:

Den Buchweizen mit 400 ml kaltem Wasser aufsetzen und aufkochen. 1/2 TL Salz zugeben und den Buchweizen zugedeckt bei kleinster Hitze in ca. 20 Min. ausquellen lassen, bis er das Wasser vollständig aufgenommen hat. Dabei am besten nicht umrühren. Am Ende noch einmal mit Salz abschmecken.
Inzwischen für die Sauce die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden, mit den restlichen Saucenzutaten und 50 ml Wasser in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse pürieren (oder einen hohen Rührbecher und den Pürierstab benutzen). Die Sauce mit Salz und Cayennepfeffer würzig abschmecken.

Für die Bratlinge den Blumenkohl waschen, putzen, grob zerkleinern und in einer Küchenmaschine portionsweise mithilfe der Pulsfunktion zu einer grobkörnigen Masse zerkleinern. Der Blumenkohl darf dabei nicht musig werden – ggf. zwischendurch die Küchenmaschine schütteln, um die Masse aufzulockern. (Alternativ den Blumenkohl auf einer Gemüsereibe reiben und bei Bedarf mit dem Messer kleiner hacken.)

Den Blumenkohl in eine große Schüssel geben und mit dem Zitronensaft beträufeln. Mit Ei-Ersatzpulver, Semmelbröseln, Zucker, Salz, Hefeflocken und Sojamilch zu einer homogenen Masse kneten, mit Muskatnuss, Pfeffer und evtl. weiterem Salz würzig abschmecken und zwölf ca. 1,5 cm dicke Bratlinge daraus formen.
Das Öl in einer weiten beschichteten Pfanne erhitzen und die Bratlinge portionsweise bei mittlerer Hitze in 2-3 Min. pro Seite goldbraun braten. Fertige Bratlinge können Sie im Ofen bei 100° (Umluft 90°) warm halten.

Den Buchweizen mit 1 TL Margarine vermischen und zusammen mit den Bratlingen und der Sauce servieren.

Rezept-Tipp

Ei-Ersatzpulver wirkt genau wie Ei bindend und lockernd und ist je nach Produkt auch aufschlagbar. Sie bekommen es im Reformhaus oder gut sortierten Bioladen. Hefeflocken erhalten Sie im Bioladen oder Reformhaus. Sie schmecken dezent »käsig« und werden zum Bestreuen statt Käse und zum Würzen eingesetzt. Nicht zu verwechseln mit Hefeextrakt und Bierhefeflocken.

Quelle: Buch "!La Veganista" von Nicole Just

1 Kommentar:

  1. Das sieht wirklich sehr schmackhaft aus.
    Danke für das Rezept.

    AntwortenLöschen

♥Ich freu mich auf deinen Kommentar ♥

Linkwink

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...