Mittwoch, 2. März 2016

Schneller Flammkuchen mit Cashewcreme, Tofu und roten Zwiebeln

Eine leckere Version des Herbstklassikers: knusprig, die Zutaten perfekt zusammen harmonieren, schnell zubereitet


Zutaten:

  • 90 g Räuchertofu 
  • 2 EL Olivenöl 
  • jodiertes Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 rote Zwiebel 
  • 100 g Cashewmus 
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 Packung Bioblätterteig (320 g; Kühlregal) 
  •  ½ Bund Schnittlauch

Zutaten für 1 Blech von 26 × 40 cm Größe; 6 Stücke

Zubereitung:

Den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze (210 °C Umluft) vorheizen.
Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Tofu darin von allen Seiten 3 Minuten kross anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

Das Cashewmus mit 70 ml Wasser und Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Cashewcreme darauf verstreichen, dann Tofu und Zwiebeln darüber verteilen und im Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Den Flammkuchen damit bestreuen.

Tipps von Attila:
"Statt wie im Originalrezept mit einem Hefeteig zu arbeiten, machen wir es uns einfach und nehmen veganen Blätterteig - der ist beim Biodealer mit "vegan" gelabert. Am besten ist der Blätterteig, der von Haus aus etwa die Größe vom Backblech hat. Er wird meistens als Rolle verkauft. Findest du ihn nicht, nimm die kleineren Blätterteigstücke und lege sie nebeneinander."

Quelle: Vegan to go - Schnell, einfach, lecker von Attila Hildmann

Kommentare:

♥Ich freu mich auf deinen Kommentar ♥

Linkwink

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...