Montag, 18. Februar 2013

Ginger Zimtschnecken, Rosen

Ich möchte mich bei Tonja bedanken. Als ich dieses Rezept bei ihr gesehen habe, wollte ich die Röschen unbedingt backen. Gesagt, getan!
Tonja ich danke dir sehr für das Rezept und die Idee!


Ich habe sehr viel Spaß, die Rosen zu machen, den Teig war sehr elastisch und dieser Duft..., was will man mehr...das ist meine Lieblingskombination: Zimt und Zucker, geschmacklich sind die ein bisschen ähnlich mit Franzbrötchen, die ich nicht widerstehen kann.



Zutaten:

  • 150 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 50 g Zucker + 3 EL für Brötchen
  • 350 g Mehl
  • 55 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz
  • 1 TL geriebene Ingwer 
  • Zimt für Brötchen
Zubereitung:

Ich habe den Hefeteig im Brotautomat gemacht.
Ingwer muss man zu dem Teig zugeben.
Hefeteig zubereiten (s.hier).


Teig auf etwas Mehl kurz durchkneten, dann in zwei Hälften teilen. Auf wenig Mehl ca 3 mm dick ausrollen. Ca. 98 Kreise ( á 5-6 cm) ausstechen. 


Die Kreise nebeneinander  stellen, dann einrollen. Für jede "Rose" braucht man etwa 7 Kreisen.



In zwei Hälften durchschneiden.


Auf ein Backblech stellen.


Zucker und Zimt in einem Schälchen mischen. Mit Butter bestreichen, dann das Zimt-Zucker-Gemisch gleichmässig über die Brötchen streuen.
An einem Ort zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.

Backofen vorheizen (E-Her: 180 °C). Brötchen im heißen Ofen 20 Minuten backen.




Kommentare:

  1. Sieht schön aus und ist mir auch lieber als Franzbrötchen, denn da ist oft Marzipan drin. Du meinst aber sicher 3mm dick ausrollen und nicht 3cm oder? Irgendwie hast du den Ingwer unterschlagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike, Danke für Deinen Kommentar! Ingwer muss man zu dem Teig zugegeben. 3-5 mm richtig, vielen Dank, ich werde sofort korrigieren.

      LG Swetlana

      Löschen

♥Ich freu mich auf deinen Kommentar ♥

Linkwink

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...